„Begegnung mit Osteuropa“

Sekundarstufe. Der Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ wird seit 1953 von der Bezirksregierung Münster ausgelobt. Ziel ist es, den neuen europäischen Geist in den Schulen zu vermitteln. Der Wettbewerb lädt ein, vielfältige reale und fiktive Wege in den Bereichen Kunst, Musik, Literatur, Erdkunde, Geschichte und Politische Bildung einzuschlagen und neue fantasievolle Wege der Freundschaft zu den Menschen in der Mitte Europas zu gehen. Das diesjährige Motto des Wettbewerbs lautete „Wertvoll seit 65 Jahren“.
Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen aus Nordrhein-Westfalen sowie aus Schulen in Mittel- und Osteuropa. In diesem Jahr wurden insgesamt 1400 Arbeiten eingeschickt, von denen 150 mit Geldpreisen von 300,– € und 100,– € prämiert wurden. Darunter befand sich auch das Projekt der Klasse 6a zum Thema „Böhmerwald – das grüne Dach Europas“. Im Rahmen dieses Projektes, dass unter der Leitung von Frau Bieberstein sowohl im Erdkundeunterricht als auch außerschulisch stattfand, begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf eine imaginäre Reise mit dem Berggeist „Rübezahl“ (tschechisch: Karkonoš) durch den Böhmerwald (Šumava). Die Reise wurde mit einer illustrierten Karte und einem Reisetagebuch dokumentiert.