Aug’ in Aug’ mit Krokodil und Tiger – die Jahrgangsstufe 2 im Zoo

„Den möchte ich kuscheln“, träumte eines der Kinder auf dem Ausflug der 2. Klassen in den Moskauer Zoo im Angesicht des wohl weichen Fells eines behäbigen Braunbären. „Das Krokodil hat sich gar nicht bewegt, nur die gelben Augen haben uns verfolgt. Ich konnte seine Zähne sehen, huhuuuu …“ erschauerte ein anderes Kind. „Pinguine können rutschen, die fallen nicht hin!“, lachte ein Kind. „Warum läuft der Tiger immer nur so hin und her?“, fiel einem Kind auf. „Bei dem Gehege kann er ja gar nicht woanders hinlaufen.“ Aus dem Sachunterricht wussten die Kinder, woher die Tiere kommen und was sie im Leben und Gehege brauchen und fragten entsprechend: „Der Waschbär ist nicht gesund, der wischt ja immer über dieselbe Stelle an seinem Glas.“ „Au, mich hat ein Bär gebissen!“, schrie Filipp – und steckte seine Hand grinsend ins Maul eines gemauerten Tieres. Auch wenn sogar die Sonne herausblinkerte, so waren den Kindern nach drei Stunden die Hände kalt. Dennoch entdeckten sie mit großer Neugier und Geduld einzelne Tiere. Die Mittagsfütterung nahmen die Kinder mit Begeisterung an, wie auch den Spielplatz, der die Rallye und den „Besuch im Zoo“ abschloss. Dank den beteiligten Eltern, die den Ausflug hilfreich unterstützten!

Gero Markus (Text und Fotos), Daniel Schüttlöffel (Fotos)