Ein guter Start für die „Neuankömmlinge“ an der Grundschule

Um den vierzehn neuen Schülerinnen und Schülern der Grundschule den Übergang ins Schulleben zu erleichtern, realisierte die Schulsozialarbeit in dieser Woche zwei besondere Aktionen für sie.
Am zweiten Schultag traf ich mich mit den „Neuen“ der zweiten bis vierten Klasse in den Räumlichkeiten in der „Lernwerkstatt“. Dabei wurde gespielt, um das gegenseitige Kennenlernen zu erleichtern und die Kinder zeigten auf einer Weltkarte, auf welcher Schule sie vorher waren. Anschließend erstellten sie einen Steckbrief, um sich den anderen Schülerinnen und Schülern der Grundschule vorzustellen. Diese Steckbriefe hängen nun in den Gängen der jeweiligen Klassen und wurden von den anderen Schülerinnen und Schülern offen aufgenommen.
Am Donnerstag ging es außerdem in den Tjoply-Stan-Park. Der Ausflug wurde von Herrn Becker (Jugendclub), Herrn von Felbert (Klassenlehrer der 3b) und mir begleitet und richtete sich an die neuen Schülerinnen und Schüler, gemeinsam mit ihren Paten. Zunächst fand mit den 24 Kindern ein gemeinsames Picknick statt, bei dem jeder etwas mitbringen musste. Anschließend wurde auf dem Parkgelände ausgelassen gespielt. Die Stimmung war sehr gut und neue Freundschaften wurden geknüpft. Wir wünschen den Kindern ein gutes Ankommen in Moskau und eine schöne Zeit an der DSM!
Frank Chatoupis (Schulsozialarbeit)