Schulentwicklung von SchülerInnen gedacht und gemacht

KlassensprecherInnen und Schülervertretung Seminar 2018

Am 2. und 3. November 2018 fand erneut das zweitägige Seminar für alle KlassensprecherInnen und die Schülervertretung der Sek I und II der Deutschen Schule Moskau statt. Die Veranstaltung wurde von Frau Schulz und der Schülervertretung organisiert und geleitet und durch die Vertrauenslehrerin Frau Mazzei und den Vertrauenslehrer Herrn Pampel unterstützt.

35 engagierte Schüler und Schülerinnen fanden sich am Freitagmorgen in der Sporthalle zusammen, um gemeinsam an Projekten rund um das Thema Schulentwicklung an der DSM zu arbeiten. 

Durch spielerisches Kennenlernen am Anfang konnten erste Berührungsängste untereinander abgebaut werden und die Zusammenarbeit gefördert werden. 

In Form eines Barcamps wurde in insgesamt zwölf Workshops, die jeweils 45 Minuten dauerten, zu vielen Themen gearbeitet und diskutiert. 

Nachfolgende Themen wurden bearbeitet:

• Kooperation mit dem Jugendclub: Events und offener Betrieb (2 WS)

• Sportevents und Turniere an der DSM

• Ausstattung und Hygiene in der Schule und in der Kantine

• der Oberstufenraum

• Update der Satzung der Schülervertretung an der DSM 

• Gestaltung der Kommunikation zwischen der SV und den KlassensprecherInnen

• Aufgaben einer Klassensprecherin / eines Klassensprechers (Klassen 5 – 7)

• Unterrichtsgestaltung: Was ist guter Unterricht? Wie kommt er zustande?

• LehrerInnen-SchülerInnen-Beziehung

• Ideen für die Projektwoche 2019

Alle SchülerInnen konnten sich für die Themen entscheiden, die sie interessierten, um an ihnen in Kleingruppen zu arbeiten und Lösungen und Pläne zu entwickeln.

Ein Highlight des Seminars war die Gesprächsrunde mit Frau Schröter und Herrn Beck, die ausführlich auf die, auch persönlichen, Fragen der SchülerInnen antworteten. 

Die Atmosphäre während des gesamten Wochenendes war sehr produktiv und angenehm. Die SchülerInnen genossen das gemeinsame Abendessen im Restaurant „Menza“, sowie das anschließende Abendprogramm mit Tanzen und Spielen in der Schule.

Am Samstag wurde die Arbeit fortgesetzt und an den einzelnen Themen geschliffen.

Allgemein gingen die SchülerInnen mit guter Laune, positiven Erfahrungen und vielen Plänen und Zielen aus dem Seminar. 

Die Arbeit hat aber an diesem Wochenende erst begonnen und wird im folgenden Jahr aktiv fortgesetzt. 

Polina Ivanova und Katrin Schulz