Kunst

 

An der DSM wird im Fachbereich Kunst nicht nur auf die Vermittlung der Auseinandersetzung mit der sinnlichen Wahrnehmung und der ästhetischen Bildung Wert gelegt, sondern auch auf die Förderung der Selbsterfahrung, Eigenverantwortlichkeit und des Zeitmanagements der SchülerInnen.
Albert Einstein formulierte den klugen Satz: „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
Somit stehen im Kunstunterricht folgende Aspekte im Mittelpunkt:

  • Wahrnehmen und Beschreiben
  • Empfinden und Imaginieren
  • Entwerfen und Planen
  • Analysieren, Deuten und Vergleichen
  • Herstellen und Gestalten
  • Präsentieren und Ausstellen
  • Kommunizieren, Urteilen und Erklären

Im künstlerischen Schaffensprozess werden die Schülerinnen ermutigt, über sich selbst hinauszuwachsen, zu verwerfen und zerstören, um letztendlich Neues zu kreieren.
Die Unterrichtsinhalte beziehen sich abwechselnd auf unterschiedliche Bereiche, wie z. B. Grafik, Malerei, Architektur, Plastik, Design, Performance und Fotografie. Das Fach Kunst will die Wahrnehmung von Kunstwerken schärfen sowie den produktiven und rezeptiven Umgang mit ihnen schulen.

Grundlagen:

Der Unterricht erfolgt doppelstündig in der Sek I und II von der 5. bis 12. Klasse. Die durchschnittliche Klassengröße beträgt 16 SchülerInnen.
Ein P- und W-Seminar wird nicht angeboten.

Ausstattung:
Die Ausstattung der Schule erlaubt neben den klassischen Techniken wie Malerei, Grafik, Plastik, Architektur und Fotografie auch das künstlerische Mitwirken am Bau, experimentelle Techniken, Bildbearbeitung und konzeptionelles Bauen am Computer.
Für die Bereiche Gestaltungstheorie und Kunstgeschichte steht eine gut sortierte Bibliothek, die regelmäßig aktualisiert wird, zur Verfügung.
Themenbezogene Exkursionen und eine jährlich stattfindende Studienwoche ergänzen das Angebot.
In der Kunst AG wird im Team an der Schulverschönerung und unterstützende Dekoration der zahlreich an der DSM stattfindenden Events gearbeitet.

Bei Fragen zum Fachbereich Kunst an der DSM wenden Sie sich bitte an Frau Damaschke: dam@dsmoskau.ru

 

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.“ Pablo Picasso