Masleniza an der DSM

Sekundarstufe. Über die letzten Wochen hinweg verwandelte sich der Russisch-Unterricht (Klassen 10 – 12) in Eventgruppen, die das traditionelle russische Fest „Masleniza“  als Indoor-Veranstaltung vorbereiteten. 

Gemeinsam wurde überlegt, wie der Winter ausgetrieben werden und dies in Form eines Festes allen Sek2-Stufen-SchülerInnen erfahrbar gemacht werden könnte. Es wurde gebacken, gemalt, Plakate gestaltet, Theaterszenen geprobt, Spiele und Tänze einstudiert und Umfragen zum Buffet durchgeführt. 

Am Donnerstag, dem 7. März war es dann endlich so weit. In einem 90-minütigen Programm präsentierten die SchülerInnen ihre Arbeit in der Aula der DSM.

Über fünfzig Jugendliche besuchten die Veranstaltung und auch der eine oder andere interessierte Kollege fand den Weg in die Aula. 

Einige der Programmhöhepunkte waren:

Szenen aus dem Theaterstück „Onkelchens Traum“– von F. M. Dostojewski
Geschicklichkeitsspiele 
Buffet 
Tanz

Ein Geschicklichkeitsspiel war auch das improvisierte Schneeballwerfen (Bälle und Dartpfeile). Hier gingen als die „besten Wintervertreiber“ und somit Schützenkönigin und Schützenkönige, Ricarda (12b), Philipp (12b) und Alex (10a) hervor. Sie haben jeweils 120 Punkte, 140 Punkte in zwei Disziplinen und 110 Punkte in einer Disziplin erreicht.

Die Fachschaft Russisch bedankt sich bei den Mitarbeitern der Schule, den SchülerInnen der 10., 11. und 12. Klassen, die bei der Organisation und Durchführung des Festes mitgewirkt haben. Ohne die Mitarbeit von so vielen Menschen wäre diese bunte Veranstaltung nicht möglich gewesen. 

Fotos und Text: Maxim Wiedmann