Selbstverteidigungskurs der Mädchen

Sekundarstufe. Am Freitag, den 30.11.2018 und am Samstag, den 01.12.2018, trafen sich einige Mädchen der sechsten und siebenten Klassen in der Sporthalle. Am Freitag, etwa von 14:00 bis 17:00 Uhr diskutierten wir zunächst über verschiedene Gefahrensituationen. Frau König und Frau Schmidt leiteten den Kurs. Sie erklärten uns, dass Täter keine Gegner, sondern Opfer suchen und wir lernten, welche richtigen Reaktionen und Handlungsmöglichkeiten wir in solchen Situationen haben. Außerdem erhielten wir 10 wichtige Verhaltenstipps. Danach übten wir Taktiken und Techniken der Flucht, das richtige Fallen und Ausweichen, sowie einen stabilen Stand. Zum Schluss bildeten wir Gruppen aus drei Personen und wandten unser Wissen über das richtige Verhalten in Gefahrensituationen an.

Am Samstag trafen wir uns von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder in der Sporthalle. Zuerst wiederholten wir die Themen vom Freitag. Danach wärmten wir uns auf und lernten, welche Schwachstellen der menschliche Körper besitzt. Im Anschluss probierten wir Ausweich- und Schlagtechniken, sowie das Lösen aus Umklammerungen und wie man sich in bestimmten Situationen auch verteidigen kann.

Einer der wichtigsten Tipps ist: Suche in einer Gefahrensituation immer Lärm, Licht und Leute auf!

Wir bekamen auch wichtige Telefonnummern für Notfallsituationen:

Die der deutschen Botschaft, die 24 Stunden besetzt ist +7 (495) 937-95-00 und die zentrale Notrufnummer, die in Deutschland und in Russland gilt (auch ohne Guthaben und SIM-Karte) 112.

Der Kurs hat uns allen viel Spaß gemacht, wir haben viel gelernt und wünschen uns bald eine Fortsetzung.

Marianna 7a, Sophie B. 7a und Aida 7a