Zukunftsperspektive? Aber hallo!

Sekundarstufe. „Waste-to-energy“ lautet das Konzept der EVN für eine umweltverträgliche Abfallentsorgung. Die sinnvolle Nutzung von Müll, als alternativem, Ressourcen schonendem Energieträger, ist der Weg der Zukunft. Am 10. Dezember hatten wir die Gelegenheit, eine Müllverbrennungsanlage in Moskau zu besuchen. Wir waren alle so neugierig, dass wir uns schon im Voraus über dieses Thema informierten. In einer Umgebung von 5 Kilometern kauft die EVN seit 2007 den Müll bei den Menschen ab und verbrennt ihn. Als Erstes werden die Abfälle in einem Bunker gesammelt. Mit einem Kran werden sie zunächst in den Kessel transportiert. Es entsteht Wärme, die Wasser erwärmt. Der dabei entstehende Dampf treibt wiederum eine Turbine zur Stromerzeugung an. Damit reichen die Ressourcen der MSZ3, um 48.000 Haushalten in Moskau Strom und warmes Wasser zur Verfügung zu stellen. Das Besondere an dieser Methode, Energie zu gewinnen, ist die Tatsache, dass im Vergleich zu anderen Verfahren deutlich weniger Emissionen entstehen. Wir bedanken uns herzlich bei der EVN AG und wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!

Heinrich Immel, Klasse 10a