iPad+Playmobil=?

Mit den neuen iPads kreativ arbeiten zu dürfen, motivierte die Kinder der vierten Klassen sehr. 

In der ersten Woche der Adventszeit bauten wir auf einem braunen Tuch die Playmobil-Weihnachtskrippe auf und hängten ein schwarzes Tuch dahinter – fertig war die Vorlage für eine stimmungsvolle Weihnachtskarte. Jedes Kind schoss nun mithilfe eines iPads ein eigenes Foto und fügte in der Foto-App einen Weihnachtsgruß hinzu. Tief in die digitale Trickkiste griff, wer zusätzlich den Text duplizierte und schwarz eingefärbt als Schatten hinter den Weihnachtsgruß schob. 

In der zweiten Woche lagen die vom Fotolabor ausgedruckten Fotos vor. Die Kinder brachten sie nun mit der Schneidemaschine auf die richtige Größe und klebten sie auf eine Klappkarte. Wer dachte, nun sei die Arbeit endlich getan, wurde schnell eines Besseren belehrt: Das Schreiben des Innentextes erfolgte ganz konventionell von Hand und dauerte seine Zeit … Aber so ist das halt zu Weihnachten!

Daniel Schüttlöffel, IT-und Religionslehrer GS