Fit für die DSM

Am Mittwoch, den 14. März ging der „Eltern-Themen-Kreis“ der Grundschule in die dritte Runde. Sechzehn motivierte Eltern tauschten sich bei Kaffee und Tee über einen gelungenen Übergang vom Kindergarten in die Grundschule aus. Für die meisten TeilnehmerInnen wird das Thema zunehmend aktuell und das Interesse war entsprechend groß. Zunächst gab es wie immer einen Expertenteil. Frau Schemmel (Grundschule) und Herr Chatoupis (Schulsozialarbeit) stellten das Pilotprojekt „Fit für die DSM“ vor, das sich an angehende Erstklässler und ihre Eltern richtet. Anschließend tauschten die TeilnehmerInnen eigene Erfahrungen mit der Einschulung und Wünsche an die Schule aus. Dabei ging es unter anderem um gemeinsames Zuckertütenbasteln, ein Patensystem für Erstklässler und die (Un)wichtigkeit des Schleifebindens. Viele Eltern äußerten, sich durch die Angebote des Kindergartens und der Grundschule gut begleitet zu fühlen. Häufig tauchten Fragen auf, die schnell vor Ort beantwortet wurden. Frau Schemmel und Herr Chatoupis konnten aus ihren Erfahrungen mit dem Übergang Kindergarten – Grundschule berichten und sowohl projekt- als auch schulbezogene Abläufe erläutern. Ergänzend bereicherte Frau Grunert (Hort) die Diskussion, nicht nur durch ihre Sicht als Mutter, sondern auch durch Einblicke in den Hortalltag. Alles in Allem ein schönes Zusammentreffen und ein gelungener Projektauftakt! Frank Chatoupis (Schulsozialarbeit)