Schulleitertagung 07.01.2019 – 11.01.2019 in Berlin

Einmal im Jahr kommen die Schulleiter der Deutschen Auslandsschulen weltweit im Auswärtigen Amt in Berlin zusammen.
Die Tagung gab in der vergangenen Woche für uns Schulleiter den Auftakt für das Jahr 2019.
An den ersten beiden Tagen fanden traditionell die Gespräche zwischen den Schulen und den Verantwortlichen der ZfA statt, wie immer unter hohem Zeitdruck und mit einem umfangreichen Inhalt, wollten doch alle 143 Deutschen Auslandsschulen (DAS) gehört werden und ihre Fragen, Probleme und Wünsche beachtet wissen.
Der offizielle Start erfolgte am 08. Januar durch Frau Michelle Müntefering (Staatsministerin für internationale Kultur- und Bildungspolitik im Auswärtigen Amt), gefolgt von weiteren Grußworten und interessanten Podiumsdiskussionen zu wichtigen Themen der Auslandsschulen, wie u. a. der Digitalisierung, Personalsuche und der Anerkennung der Tätigkeiten der Lehrkräfte im Ausland.
Das Hauptthema am Mittwoch war die Digitalisierung und die daraus folgenden Konsequenzen für die Arbeit der Schulleitungen und der Schulen.
Frau Prof. Dr. Birgit Eickelmann zeigte in ihrem Vortrag, dass neben der technischen Ausstattung und der Vorsorge für die Werterhaltung, Pflege und Ersatzbeschaffung der dann existierenden Anschaffungen die Einbeziehung der Lehrkräfte durch SchiLF (Schulinterne Lehrer-Fortbildung) und andere Maßnahmen und die Einbeziehung der SchülerInnen ein wichtiger umzusetzender Punkt ist.
Der Vortrag des Schulleiters aus Helsinki brachte die dabei gemachten Schritte und auch die selbst verursachten Fehler und Fortschritte deutlich zum Ausdruck. Auch aus diesem Vortrag konnte ich interessante Anregungen für die Arbeit an unserer Schule mitnehmen.
Am Nachmittag wurde in den Fortbildungs- und Abiturregionen die in den Schulen existierenden Fragen besprochen und Absprachen zum weiteren Vorgehen getroffen. Dieser Austausch ist neben den Möglichkeiten des Pädagogischen Beirates und der Regionalen Netzwerktagungen eine wichtige Basis für die gemeinsame Arbeit in den Regionen.
Die nachfolgenden Tage standen im Zeichen von Workshops zu einzelnen Themen, die u. a. auch die BLI3.0 zum Inhalt hatten, des gegenseitigen Austausches, der Diskussion und der Suche nach Lösungen für drängende Fragen.
Besonders interessant war der Workshop zur Cybersicherheit, in welchem wichtige Hinweise zum Datenschutz auf privater Ebene und zur Sicherheit der schulischen Systeme erläutert wurden.
Die Tage waren streng gegliedert und mit vielen Inhalten gefüllt, sodass die Zeit schnell vorüber war.
Wir freuen uns deshalb auf den weiteren Austausch und auf das neue Treffen im Januar 2020.
Diese Schulleitertagung ist für alle Deutschen Auslandsschulen eine wichtige Veranstaltung, da sich nur zu diesem Zeitpunkt alle DAS in Berlin treffen und dort umfangreiche und vielfältige Themen behandelt werden können.

Uwe Beck, Schulleiter