Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit richtet sich an Menschen, die in der Schule lernen und arbeiten. Sie begleitet die Entwicklungen und den Zusammenhalt von Gruppen (zum Beispiel Klassen) sowie die Stärkung der Selbstbestimmung von Einzelnen (zum Beispiel Schülern). Soziale Arbeit befähigt und ermutigt Menschen die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen und verbessert ihr Wohlergehen .

Ziele der Schulsozialarbeit sind:

  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Erwerb und Ausbau von Sozialkompetenzen
  • Entwicklung einer positiven und aktiven Lebenseinstellung
  • Umgang mit Konflikten erlernen und Erarbeitung von angemessenen Handlungs- und Lösungsstrategien
  • Unterstützung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten in schulischen und pädagogischen Themen
  • Aufzeigen und Vermitteln von Unterstützungs- und Hilfsangeboten
  • Förderung eines positiven Schulklimas

 

Ansprechpartner für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern


Herr Frank Chatoupis

27.04.17_C_Herr-Q (1)

  • Diplom Pädagoge
  • Grundschule, Hort und Kindergarten
  • Büro Raum H 108
  • Termine nach Vereinbarung
  • Ansprechpartner Grundschule, Hort und Kindergarten
  • Einzelfallbezogene Interventionen, Klassenfahrten, Klassenprojekte (Tandem)
  • Beratung
  • Tel: +7 495 434 31 41 ( Empfang)
  • E-Mail schreiben

Frau Katrin Schulz

  • Diplom-Sozialpädagogin (FH)
  • Sekundarstufe I und II
  • Ansprechpartnerin an der Schule für Schülerinnen und Schüler, Eltern , Lehrerinnen und Lehrer (Sekundarstufe 1+2)
  • Büro im ehemaligen Ressourcenzentrum
  • Termine nach Vereinbarung
  • Einzelfallbezogene Interventionen, Klassenfahrten, Klassenprojekte (Tandem)
  • Tel: +7 495 434 31 41 (Empfang)
  • Tel.:+7 916 685 75 85
  • E-Mail schreiben

Frau Schulz und Herr Chatoupis: sozialarbeit@dsmoskau.ru

Reguläre Sprechzeiten

Montag bis  Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 15:00 Uhr
Wenn Sie außerhalb der festgelegten Zeiten gern einen Termin wünschen, ist dies nach Absprache möglich.

 

Beratung

Die Beratung als ein Angebot der Schulsozialarbeit richtet sich vor allem an SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen. Durch Präsenz der Schulsozialarbeit haben SchülerInnen die Möglichkeit, ein Vertrauensverhältnis aufzubauen und sich Rat zu holen. Schulsozialarbeit bietet SchülerInnen und Eltern Beratung und Unterstützung an, in schwierigen Lebenslagen und bei akuten Krisen. Daraus kann eine langfristige Begleitung entstehen. Bei der Beratung sind Vertraulichkeit und Freiwilligkeit wichtige Prinzipien, die für dieses Angebot entscheidend sind.

 

Konfliktbewältigung

Konflikte gehören zu unserem Alltag- bei Kinder und Jugendlichen genauso wie bei Erwachsenen. Viel wichtiger als Konflikte zu vermeiden, ist es jedoch zu lernen, konstruktiv mit ihnen umzugehen.
Die Schulsozialarbeit bietet hier durch Mediation die Möglichkeit gemeinsam eine Einigung zu finden und kann bei schulischen Konfliktgesprächen moderieren.
Schulsozialarbeit unterstützt bei der Bewältigung von Konflikten im Schulalltag durch:

  • Sozialpädagogischer Gruppen- und Einzelarbeit. Hierbei können die SchülerInnen Kompetenzen zur Bewältigung von Konflikten erwerben
  • Organisierte Streitschlichterprogramme. Dabei können SchülerInnen  lernen, Konflikte eigenständig zu lösen
  • Beratung der Lehrer. Die Schulsozialarbeit unterstützt die Lehrer und Lehrerinnen bei der Bearbeitung von Konflikten und Krisensituationen in der Klasse

 

Ziele

  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen
  • Partizipation und Integration von Kindern und Jugendlichen
  • Erwerb und Ausbau von Sozialkompetenzen
  • Entwicklung einer positiven und aktiven Lebenseinstellung
  • Umgang mit Konflikten erlernen und Erarbeitung von  angemessenen Handlungs- und Lösungsstrategien
  • Unterstützung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten in schulischen und pädagogischen Fragen
  • Bedarfsgerechte kontinuierliche Angebote während der gesamten Schulzeit
  • Förderung des positiven Schulklimas und Öffnung ins Gemeinwesen

 

Zielgruppen

  • SchülerInnen
  • Eltern und Erziehungsberechtigte
  • LehrerInnen
  • Andere Beteiligte am Schulleben
  • BesucherInnen des Jugendclubs

 

Prinzipien

  • Die Aufgaben und Ziele der Schulsozialarbeit richten sich nach folgenden Arbeitsprinzipien:
  • Freiwilligkeit
  • Vertraulichkeit
  • Wertschätzung
  • Offenheit
  • Beteiligung
  • Ressourcenorientierung
  • Gute Zusammenarbeit
  • Transparenz
  • Lösungsorientiert
  • Prävention

 

Jugendclub

Jannis Becker

Leiter des Jugendclubs

Tel.: +7 968 079 56 29

E-Mail schreiben

Die Schulsozialarbeiterin unterstützt den bestehenden Jugendclub durch Beratung, Unterstützung bei der Planung und Durchführung von kulturellen Events und bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des außerschulischen Angebotes. Der Jugendclub hat sich zu einer wichtigen Begegnungsstätte entwickelt und stellt einen (außerschulischen) Freiraum für die Kinder und Jugendlichen dar.

Öffnungszeiten:
Die aktuellen regulären Öffnungszeiten sind:
Dienstag bis Donnerstag von 13:30 Uhr bis 19:30 Uhr, sowie Freitag von 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
 Samstags finden in der Regel zweimal monatlich Ausflüge/ Veranstaltungen oder der Offene Betrieb statt.
Während der Schulferien ist der Jugendclub_103 geschlossen, außer es gibt spezielle Angebote.

Konzeption und Tätigkeitsbericht. Dezember 2018