Deutsch

Die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur ist eine vorrangige Aufgabe einer deutschen Auslandsschule als Säule der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

Abgesehen von den Fremdsprachen werden alle Fächer an der Deutschen Schule Moskau auf Deutsch unterrichtet, die Schule bildet eine deutsche Sprachinsel in Russland und die Kompetenzentwicklung in der deutschen Sprache steht im Zentrum des Lehrens und Lernens. Dem Fach Deutsch kommt somit eine besondere Bedeutung zu.

Die DSM ist laut Satzung keine Begegnungsschule. Der Fachbereich Deutsch an der DSM betont mit Blick auf die europäische Sprachenpolitik jedoch eine besondere Wertschätzung von Zwei- und Mehrsprachigkeit.

An der DSM kann mit Ende der Klasse 10 der Realschulabschluss (RSA) erworben werden. Schülerinnen und Schüler (Personenbezeichnungen im folgenden Text gelten immer für beide Geschlechter), die diesen Bildungsgang anstreben, werden im Fach Deutsch in den Klassen 6 bis 8 nach Möglichkeit binnendifferenziert unterrichtet.

In den Klassen 9 und 10 erfolgt im Fach Deutsch eine externe Differenzierung in Realschul- und Gymnasialzweig. Alle Gymnasialschüler absolvieren in Klasse 10 den Mittleren Schulabschlusses (MSA).

Mit dem Abitur als abschließende Qualifikation wird das Niveau der Sprachkompetenz als Bildungssprache definiert. In der Qualifikationsphase wird das Fach Deutsch für alle Schüler auf erhöhtem Niveau unterrichtet. Unsere Schüler bekommen die Möglichkeit geboten, auch in sprachlicher Hinsicht ein Leistungsniveau zu erreichen, das sie in die Lage versetzt, ein Studium oder eine Berufstätigkeit in Deutschland aufzunehmen.

Mit dem Wissen um die oben beschriebenen Voraussetzungen und deren Hintergrund gestalten wir den Deutschunterricht mit hohem inhaltlichen Anspruch, der interkulturellen Inhalten einen Raum gibt.

 

Herr Hackmann ist Ansprechpartner für alle Fragen des Fachbereichs Deutsch: hac@dsmoskau.ru