Förderunterricht

Förderunterricht an der Deutschen Schule Moskau

Der Förderunterricht an der DSM hat das Ziel, durch zusätzliche Unterstützung in kleinen Schülergruppen die Leistung und Ergebnisse der Schüler zu verbessern und ihnen mittelfristig zu größtmöglichem schulischen Erfolg zu verhelfen. Darüber hinaus ergreifen die Förderlehrer in enger Absprache mit den jeweiligen Fachlehrern individuelle Fördermaßnahmen.

Fächerübergreifende Schwerpunkte sind:

  1. Förderung der fachspezifischen Grundlagen und Kompetenzen
  2. gezielte Hausaufgabenbetreuung
  3. konkrete Vorbereitung auf Leistungsüberprüfungen (v. a. Klassenarbeiten).

Gefördert werden sollen vorrangig solche Schülerinnen und Schüler, die ausreichende oder schlechtere Noten in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch haben, mit dem vorrangigen Ziel der Versetzung.

Anträge anderer Schülerinnen und Schüler werden als Einzelfallentscheidung geprüft.

Um eine Kontinuität der Fördermaßnahme zu erreichen, ist die Teilnahme am Förderunterricht in maximal zwei Fächern jeweils mindestens ein Halbjahr verbindlich. Die Lage der Stunden ist im Stundenplan der Klasse erkennbar. Sprachkompetenztraining (SKT) findet parallel zum Förderunterricht Deutsch statt.

Weiterhin bieten wir einen Kurs an, der sich an Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und/oder Schreiben (LRS, nur mit Attest) richtet. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für diese Schüler verbindlich und Voraussetzung für die Gewährung des Nachteilsausgleichs.

Bei Fragen zum Förderunterricht wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin der Sekundarstufe I.

 

Susanne Schädlich

Koordinatorin der Sekundarstufe I