Willkommen

„Moskowiter können nicht geboren werden, sie müssen werden.“

Moskauer Sprichwort

Herzlich willkommen an der Deutschen Schule – herzlich willkommen in Moskau

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Schule und noch mehr darüber, wenn Sie sich bereits „für uns“ entschieden haben!

Diese Seite ist von Eltern für Eltern gemacht.
Hier geht es ausschliesslich um Informationen, die wir alle am Anfang unserer Moskauzeit gesucht haben bzw. um eine Hilfestellung bei der Navigation unserer umfangreichen und – wie Sie feststellen werden – unglaublich informativen Homepage.

Unsere Schule
Die Deutsche Schule Moskau befindet sich im Süd-Westen der Stadt (im Russischen heißt Nemetskaya Shkola = Deutsche Schule).

Das Gelände teilt sich in die Teilbereiche: Kindergarten, Grundschule und Hort, Realschule und Gymnasium. Direkt angebunden an das Schulgelände ist das sogenannte „Deutsche Wohngebiet“ (nicht zu verwechseln mit dem Wohngebiet, das sich auf dem Gelände der Deutschen Botschaft in Moskau befindet). Es ist durch einen Zaun vom eigentlichen Schulgelände getrennt. Der Haupteingang der Schule liegt gegenüber des Haupteingangs zum Wohngebiet (Beachten Sie: Die meisten Taxis fahren Sie zum sog. „Schlagbaum“ – das Wort ist im Russischen identisch – des Wohngebietes, nicht zum Eingang der Schule).
Die Schule selbst hat keinen Parkplatz. Im umliegenden Wohngebiet ist das Parken zuweilen auch sehr schwierig.
Das Schulgelände darf von Eltern nur zwischen 08:00 und 09:00 Uhr betreten werden und dann wieder nach der 5. Schulstunde (12:35 Uhr). Um das Gelände betreten zu können, benötigen Sie entweder einen Termin oder einen Schulausweis (Beides können Sie bei Frau Anastasia Turkina erfragen).

Viele Bewohner des sogenannten „Deutschen Dorfes“ neben der Schule haben Kinder im Kindergarten bzw. in der Schule. Einige Eltern wohnen aber auch in anderen Stadtteilen Moskaus. Für sie gibt es Schulbusse, die auf festgelegten Routen die Kinder morgens zur Schule und am Nachmittag wieder in die Stadt bringen.
Die Anzahl der Sitze in diesen Bussen ist begrenzt und kostenpflichtig.
Für ältere Schüler besteht eine gute Anbindung mit der Metro. Die nächstgelegene Haltestelle heißt Yugo-Zapadnaya und liegt auf der roten Linie. Näheres zum Metrosystem der Stadt finden Sie unten im Abschnitt zu Moskau.
Die Grundschule bietet am Nachmittag auch einen kostenpflichtigen Hort an. Hier ist eine zusätzliche Anmeldung notwendig.

In der 6. Stunde gibt es in der Grundschule ein Betreuungsangebot: Spielzimmer, Hausaufgabenzimmer, Schulhof oder bewegte Pause. Sollte Ihr Kind dieses Angebot wahrnehmen wollen (z. B. weil es auf die Abfahrt der Busse warten muss), dann müssen Sie dies unbedingt mit der Grundschule abstimmen. In der Cafeteria können sich die Kinder auch selbständig ein Mittagessen kaufen. Die Hortkinder essen in ihrem separaten Hortgebäude.

Unsere Schule bietet Ihnen darüber hinaus eine Bibliothek, eine Cafeteria (für Eltern aber nur zu bestimmten Zeiten zugänglich), einen Sportverein, Arbeitsgemeinschaften für die Schüler (von Schach über Basteln bis Fu?ball oder Eishockey), einen Chor, einen wöchentlichen Elterntreff u. v. m.

Moskau – eine spannende, aufregende und nicht einfache Stadt

Wenn Sie ganz neu in Moskau sind und sich gern über das Notwendigste in Moskau informieren wollen, können wir Ihnen die folgenden Informationen empfehlen.

Suchen Sie nach interessanten Informationen über die Stadt, Tipps für aktuelle Ausstellungen und Freizeitangebote sind sie hier richtig.

Offizielle Informationen bzgl. Moskaus gibt es natürlich auch auf der Seite der Deutschen Botschaft in Russland.