fbpx

Nachmittagsbetreuung – NEUES Konzept im SJ 2021/22

DenkenSpielenMitmachen Nachmittagsbetreuung

Ab dem Schuljahr 2021/22 gibt es den klassischen Hort nicht mehr.

Mit der Nachmittagsbetreuung gewährleisten wir für Ihre Kinder eine nahtlose Betreuung vom Schulschluss entweder bis 15:30 Uhr (Kurzzeitbetreuung) oder bis 17:10 Uhr (Langzeitbetreuung). Die Nachmittagsbetreuung der DSM ist direkt an die Grundschule angegliedertund bietet in unserem eigenen Gebäude auf dem Schulgelände Platz für 60 Kinder in 4 Gruppen. Dabei kann die altersbedingte Struktur der Schulklassen aufgehoben werden, um in sogenannten „Familiengruppen“ miteinander und voneinander zu lernen. Neben unseren Gruppenräumen stehen unseren Kindern zwei große Spielräume zur Verfügung. Hier können sie mit Bausteinen bauen, basteln, Tischkicker spielen, Holz bearbeiten, Musik machen oder in der Leseecke in ihren Lieblingsbüchern schmökern. Sollte die Nachfrage an Betreuungsplätzen steigen, so befindet sich in der Schule ein zusätzliches Hausaufgaben- und Spielzimmer.

Die Nachmittagsbetreuung beginnt unmittelbar nach der 6. Schulstunde um 14:05 Uhr. In ihren Gruppen haben die Kinder die Möglichkeit, unter Aufsicht der Erzieherin ihre Hausaufgaben zu erledigen. Die Erzieherinnen achten auf weitestgehend selbstständiges Arbeiten, helfen, wo es nötig ist und halten engen Kontakt zu den Grundschullehrern. Da Arbeiten bekanntlich hungrig macht, gibt es gegen 15:15 Uhr einen kleinen Nachmittagssnack. Die Kurzzeitbetreuung endet um 15:30 Uhr. Die Langzeit betreuten Kinder haben anschließend je nach Wetterlage die Möglichkeit, im Freien, in ihren Gruppen oder in den großen Spielzimmern zu spielen. Gegen 17:00 Uhr sammeln sich die Kinder vor unserem Gebäude, um hier von ihren abholenden Personen in Empfang genommen zu werden.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit am Nachmittag ist es, die Individualität jedes Kindes unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Bedürfnisse anderer zu fördern. Unsere wichtigste Aufgabe besteht darin, ein entspanntes Klima zu schaffen, in dem sich jedes Kind angesprochen und anerkannt fühlt. Wir zielen auf höchstmögliche Partizipation der Kinder, nehmen sie als Experten ihres Lebens ernst und orientieren uns an ihrer Lebenswelt. Durch einen gleichberechtigten, dialogischen Umgang untereinander unterstützen wir die Entwicklung einer „Streit- und Gesprächskultur“. Unsere Absicht ist es, den Kindern genügend Zeit und Unterstützung zu geben, um Übergänge aktiv zu bewältigen und sich in diesem Prozess erfolgreich zu erleben.

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken und Ihre Kinder an unserer Betreuungszeit teilhaben lassen.

Stephanie Scholz
Leiterin der Nachmittagsbetreuung

E-Mail schreiben
Telefon (495) 4336061

 

Informationsblatt zur Nachmittagsbetreuung

Antrag für die Nachmittagsbetreuung

Die Tarfiübersicht finden Sie hier.